Vor der Messe ist nach der Messe und nach der Messe ist vor der Messe

April 5, 2017

 

Heiß diskutiert wird immer wieder, was es einen Autor oder Blogger bringt auf Messen zu gehen. Auch ich habe mich mit diesem Thema auseinandergesetzt. 

 

Vor fünf Jahren besuchte ich das erste Mal in meinem Leben die Frankfurter Buchmesse. Stolz präsentierte ich dort mein frisch erschienenes Buch "Blutende Erde" am Verlagsstand. Doch das war ein kurzer Moment des Glücks und dann ging ich gnadenlos unter. 

Ich stellte fest, wie klein mein Licht doch in der Buchwelt ist und wie sehr einen die Fülle an Büchern erschlägt. Zudem tummelten sich namhafte Autoren und viel Prominenz und ich fühlte mich immer mehr als Zuschauer. Ernüchtert, sämtlicher Illusionen beraubt kam ich wieder nach Hause und hatte Mühe meinen Tatendrang wieder zu finden. 

 

Der Weg wurde lang, steinig und lehrreich. Ich bin ihn gegangen und fand vor zwei Jahren den Selfpublischer Verband. Von diesem Tag an ging es nur noch bergauf. Ich bin nicht mehr alleine mit meinen Sorgen und Nöten, denn eine starke Community steht nun hinter mir.

Gemeinsam sind wir stark und sichtbar. Wir sind mit einem eigenen Stand auf den Messen vertreten und haben die Möglichkeit dort unseren Lesern aktiv zu begegnen. Mein angeknackstes Selbstvertrauen kehrte wieder zurück und heute erzähle ich jedem stolz, dass ich Autorin bin, bewerbe mich und meine Bücher. 

 

Fazit:

- Mache dir vorher bewusst, warum du die Messe besuchst und was du dir davon erwartest. 

 

- Ein Messebesuch lohnt sich, wenn du dich gut vorbereitest und hilfreiche Tipps mit nach Hause nehmen möchtest z. B. zum Selbstverlag.

 

- Stelle dir ein Programm zusammen, einen  Leitfaden, welche Veranstaltungen du besuchen willst.

 

- Suche Kontakt zu Autoren und Lesern und vereinbare Treffen. Austausch ist wichtig.

 

- Überlege ob du ein Meet and Greet veranstalten möchtest. Rechtzeitige Anmeldung beachten und natürlich die Goodies für die Leser besorgen. 


- Plane rechtzeitig. Organisation ist alles. 

 

Zu guter Letzt: Man muss nicht auf jeder Messe vertreten sein, denn sie bedeutet auch viel Vorbereitung und Nachbereitung und das muss man in seinem Schreiballtag auch erst einmal unterbringen. Ich persönlich genieße diese Besuche sehr, bekomme ich doch die Möglichkeit meinen Lesern einmal ganz nahe zu sein.

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Die Ruhe vor dem Sturm?

March 14, 2019

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

April 17, 2018

April 3, 2018

March 6, 2017

January 26, 2017

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square